Archiv

Archiv für Juli, 2009

Polen 2009

21. Juli 2009

Nun will ich endlich einige Worte über meinen Urlaub in Polen verlieren. Da sicherlich kaum Interesse an Berichten von Familienbesuchen etc. besteht werde ich mich auf die für euch interessanteren Dinge konzentrieren und das Ganze mit Fotos vervollständigen.

Danzig

Natürlich gehört bei einem Danzig-Besuch immer ein Gang durch die hervorragend renovierte Altstadt, welche im zweiten Weltkrieg übrigens fast vollständig zerstört wurde. Zwar war ich schon zig Mal hier, aber es ist immer wieder schön über die Langgasse oder die Frauengasse zu laufen. Auch merkt man, dass zunehmend mehr Touristen täglich durch die Straßen strömen und immer mehr Cafes, Restaurant und kleine Läden den Weg säumen. Eine durchaus nette Idee fand ich, dass ein auf alt getrimmtes Schiff  (”Die Schwarze Perle”) Touristen kutschiert.

Faszinierend ist auch immer wieder die Marienkirche, welche die sowohl größte Backsteinkirche der Welt ist, als auch eine der größten Kirchen Europas. Es passen dort immerhin knapp 25 Tausend Menschen rein.

LanggassertorRechtstädtisches RathausNeptunbrunnen am langen Marktrenovierte Fassaden am langen MarktKrantorGoldwasser!schwarze Perledie FrauengasseFassaden entlang der FrauengasseMarienkircheMarienkirche im Innerendie Orgeldas Taufbeckengroßes Zeughaus

Jacht

Vor etwas mehr als einem Jahr hat mein Vater einem guten Freund meines Onkels geholfen in Deutschland eine Jacht zu erwerben, da dieser kein Wort Deutsch kann. Als wir nun in Danzig waren, hat er uns auf diese Jacht eingeladen. Nach ausgiebiger Inspektion der Jacht plauderten wir zuerst ein bisschen und tranken leckeres polnisches Bier bis wir schließlich eine kleine Rundfahrt unternahmen.  Wegen schwachem Wind beschränkte sich diese auf eine Fahrt mit Motor, aber  führte uns durch einige schöne Kanäle schließlich bis aufs offene Meer. Am Steuer stand zuerst mein Bruder und später auch ich. Solch eine Jacht ist auf jeden Fall was feines.

Besteigen der Jachtbeim Plaudern und Biertrinkender Jachthafenmein Vater und ichraus aufs offene Meer

Frombork

Frombork (zu Deutsch Frauenburg) ist eine kleine Stadt im Nordosten Polens, wo der Frauenburger Dom steht. Um den Dom herum findet man eine komplette Wehranlage mit zahlreichen Türmen und Basteien. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts entwickelte der damalige Domherr Nicolaus Copernicus genau hier seine berühmte Theorie zum heliozentrischen Weltbild.  Deshalb findet man nun auf dem Gelände der Burg neben einem Museum auch ein Planetarium, wo man viel über Astronomie lernen kann.

Der Dom selbst ist teils sehr protzig geschmückt und man findet dort die angeblich weltbekannte Orgel, welche 1682 vom Danziger Orgelbaumeister Daniel Nitrowski geschaffen wurde.  Wir konnten auch einer Demonstration beiwohnen und ich muss sagen es war schon beeindruckend als die Organistin Stücke von Bach, Schubert oder Mendelssohn darauf spielte.

Blick auf die BurganlageTreppen zum Aussichtsturmder DomBlick zum HafenBlick über Fromborkder Dom im Innerendie Orgel welche sich Weltruhms erfreutDomburg

Zum Schluss möchte ich noch einige einzelne Fotos zeigen, wie etwa zwei meiner Großeltern, eine schöne Mohnwiese auf den Weg nach Elbląg oder eine amerikanische Ölbohrplattform, welche derzeit in Danzig renoviert wird.

meine GroßelternAmerikanscihe Ölbohrplattform wird in Danzig renoviertMohnwiese auf dem Weg nach ElblągMohnwieseeine RoseOnkel und Bruder aufm Mopedmeine Großelternausgebranntes Auto auf der A11
Categories: Dies & Das, Fotos

Zurück aus dem Urlaub

13. Juli 2009

Es ist kurz vor 4 Uhr Montags in der Frühe. Vor wenigen Minuten bin ich nach Hause gekommen, obwohl wir bereits 7:30 in Danzig gestartet sind. Aber verschiedene Staus haben ein zeitiges Ankommen leider nicht möglich gemacht. Besonders fies war der auf der A2 zwischen Berlin und Braunschweig. Da ging es mehr als vier Stunden nur extrem langsam vorwärts.

Der Urlaub an sich war aber klasse und ich werde die Tage noch etwas dazu schreiben. Nun will ich aber erstmal ins Bett fallen. ;)

Categories: Dies & Das